Der Sommerstadl hatte seine musikalische Premiere

Veröffentlicht auf von Hans Peter Sperber

Fürstenwalde, den 9. Juli 2017

Die Fürstenwalder Parkbühne liegt romantisch mitten im Park von Fürstenwalde. Hier gab es an diesem herrlichen sonnigen Sommer-Sonntagnachmittag die musikalische Premiere des Sommerstadls. Das soll eine Veranstaltungsreihe werden, wo verschiedene Künstler, vorwiegend aus dem Bereich Schlager und Volksmusik auftreten. Ideengeber und Mitorganisator ist der bekannte Brandenburger Entertainer Ronny Gander. Ronny moderierte diese Show und war auch als Sänger zu hören.

Das Publikum bekam eine bunte Mischung an Musik und Akrobatik präsentiert. Da kam der Schlager sehr facettenreich zum Zuge, wie die Volksmusik und auch der Jazz. Ronny Gander führte mit Charme und einer Prise Humor durch das Programm. Seine Fans konnten ihn auch als Sänger erleben. Er sang einige Titel seiner aktuellen CD „Bailar un Poco/Lass uns tanzen“, so auch der gleichnamige Albumtitel. Aber auch Schlager wie „Amor, Amor“, „Eine Nacht im Hafen von Piräus“ und den älteren Hit „Juanita“.

Den erst kürzlich verstorbenen Chris Roberts widmete Ronny einen langen Hit-Mix mit Hits von Chris Roberts, dabei tanzten die Starakrobaten Claudia und Carmen Background, hier klatschten die Zuschauer besonders viel Applaus. Sehr viel Anklang bei den Frauen fand sein Medley mit Schlagern, wo Frauennamen als Titel waren, wie „Anita“ von Costa Cordalis.

Ein Heimspiel dagegen hatte die Newcomerin Denise Blum, denn sie ist in Fürstenwalde  aufgewachsen. Denise  begeisterte die Stadlfans mit einer  Auswahl von Popschlagern aus ihrem aktuellen Album „So will ich leben“. Mit diesem Lied startete sie ihren Auftritt. „Heute Abend bin ich Single“ und „Ich will den Morgen in Deinen Augen sehen“, gehörten genauso dazu wie ihre brandneue Single „Sehnsucht in der Endlosschleife“. Des Weiteren begeisterte die hübsche Brandenburgerin mit Coverversionen von Ute Freudenberg, Ireen Sheer und Andrea Berg. Denise Blum gewann 2014 den Nachwuchswettbewerb von Radio B2 und wurde damals sehr oft gespielt. Radio B2 präsentierte diese Veranstaltung. Deshalb gab es einige Zeit davor eine Sondersendung zum Sommerstadl, wo alle Mitwirkende mit ihren Liedern gespielt wurden. Michael Niekammer moderierte diese Radioshow und lud Denise Blum in seiner Radiosendung zum Interview ein.

„Buona Notte“ und „Warum hast du nicht nein gesagt“ klangen dann zweistimmig als Duett von Denise Blum und Ronny Gander von der Bühne. Diese Duette sorgten für einen gesonderten Beifallssturm bei den Fans. Es waren tolle Duett-Versionen von den Beiden. Das Duett „Buona Notte“ ist auf der aktuellen CD von Ronny Gander drauf. Da hatten beide eine prima Idee.

Die Dresden-Zwillinge Claudia und Carmen waren der bunteste Fleck in diesem Programm. Die zwei schönen Blondinen begeisterten die Menge mit ihrer Akrobatik, der Äquilibristik (lat. Equilibristik) und den alten Hula-Hup-Reifen. Äquilibristik ist die Gleichgewichtskunst. Es war schon atemberaubend zu sehen, wie Carmen auf dem Kopf ihrer Schwester Claudia einen Kopfstand machte. Oder nur mit einem Bein auf ihren Kopf balancierte. Carmen zeigte später in der Show, wie toll sie mit ihrer Hüfte und ihren Hals etwa 20 Hula-Hup-Reifen zum akrobatischen Kreisen brachte. Danach durften es zwei Männer aus dem Publikum probieren. Es war ein sehr lustiger Anblick für die restlichen Gäste. Claudia und Carmen können nicht nur Artistik, sondern auch Gesang und Saxophon. An diesem Nachmittag zeigten sie ihr Können auf dem Saxophon. Mit Songs wie „Amazing Grace“ und „When the saints“ bliesen sie den Jazz und Dixieland auf die Bühne.

Das Duo Thomasius sorgte für die volkstümlichen Klänge an diesem Sonntag. Ihr Repertoire enthielt Lieder wie „Aber Hallo“, oder der Mut-mach-Song „Da müssen wir durch“. Der „Tanz auf der Tenne“ lud zum Tanzen ein. Marion und Wolfgang Thomasius präsentierten mit viel Humor ihre Lieder. Sehr lustig wurde es als Wolfgang Thomasius seinen imaginären Zwillingsbruder Hanning darstellte. Einen mecklenburgischen Bauern, der voll dem Klischee entsprach. Er war auf der Suche nach einer Frau, die er fand. Als Geschenk für die Holde gab es ein Schwein, das mit dem Lied „Ein Schwein das deinen Namen trägt“ gehuldigt wurde. Nach über drei Stunden war dann Schluss und alle Künstler sangen als Farewell die Lieder „Sierra Madre“ und „Feierabend“.

 

Diese Premiere vom Sommerstadl war eine gelungene Musikveranstaltung. Das Publikum war sehr zufrieden, wie der Applaus aussagte. Es ist zu hoffen, dass es wirklich eine tolle Veranstaltungsreihe wird, wo noch viele Künstler auftreten werden.

 

 

Autor und Fotoquelle: Hans Peter Sperber

Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum
Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum

Dresden-Zwilling, Dou Thomasius, Ronny Gander, Dresden-Zwilling, Denise Blum

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post