Michelle Ryser und ihr neues Doppelalbum Volks-Country 2 in der Hörerkritik

Veröffentlicht auf von Hans Peter Sperber

Letztes Jahr veröffentlichte der Schweizer Star, in ihrem Heimatland, ihre dritte CD „Volks-Country II“ Dieses Doppelalbum gibt es nun auch in Deutschland. Das Album stellte Michelle Ryser am 10. Februar offiziell im Bürgerhaus Berkenbrück in Brandenburg ihren Fans mit einem großen Konzert vor. Dieses Doppelalbum hat sich Sperbys Musikplantage genau angehört. Hier die Rezension der CD.

Der Titelsong zum Album lautet „Volks-Country Girl“. Ein wunderbarer deutscher Country-Titel im Schlagersound. Das Doppelalbum enthält auf Disk 1 Country-Schlager, volkstümliche Country-Melodien und volkstümliche Schlager. Auf Disk 2 sind Coverversionen von englischen Country-Hits gepresst. Denn Michelle beherrscht von Country, Schlager bis Volksmusik alles und ist damit zu recht in der Schweiz ein Star. Denn mit ihrer Stimme kann sie Schlager, Volksmusik und Country singen. Sie hat eine warme und helle Stimme, die begeistert. Die Kombination von Volksmusik, Schlager und Country zu Volks-Country ist schon ein cleverer Marketingschritt.

Mit der Ballade „Perfekt“ verarbeitet sie, gesanglich, ihre Freude darüber, dass sie seit letztem Jahr nun Tante ist. In dem flotten Country-Schlager „Cooler Punk“ geht es um ihren großen Bruder, der anscheinend ein Punk ist. Ihre persönlichen Erfahrungen und Eindrücke mit den sozialen Medien und der digitalen Welt besingt sie in dem Lied „Mutmachelixier“. „Hoch auf den Weissenstein“ erzählt vom Hausberg des Schweizer Kantons Solothurn, wo Michelle Ryser daheim ist. Es ist ein fröhliches und flottes Volksmusiklied „Boarisch hat Hochsaison“ ist ein typisches Stück Volksmusik, das einen musikalischen Blick nach Bayern wirft. Es gibt noch weitere wunderbare Lieder auf der ersten CD. Insgesamt sind es 11 Titel, die zum Tanzen, Hören, Party machen und Feiern einladen.

Mit 11 wundervollen Country-Titeln wartet CD2 auf. Hier zeigt Michelle Ryser, dass sie auch Country singen kann. Schlager und Country sind ihre Welt. Das merkt man bei diesen Aufnahmen und besonders ihren Live-Auftritten.

Ihre Fähigkeit, auch tollen englischen Country singen zu können zeigt Michelle mit ihren Interpretationen der Hits „Cotton fields“, „Any man of mine“ und etwas rockiger bei „Bad case of loving you“.

Die zwei CDs sind total verschiedenen und zeigen die verschiedenen musikalischen Vorlieben und Gesichter der Michelle Ryser. Als Produzent ist wieder Uwe Altenried von Amusica verantwortlich. Er hat zusammen mit Ehefrau Simone die Texte geschrieben und die Musik komponiert. In einem Interview mit Norbi Wohlan bei ihrer deutschen CD-Präsentation im Februar dieses Jahres erklärte Michelle, dass sie die Ideen zu den Texten zu Papier bringt und ihr Texter ihre Gedanken und Vorschläge zu einem Lied-Text verarbeitet. Sie singt auch nur was ihr gefällt. Deswegen ist dieses Doppelalbum das persönlichste und authentischste ihrer bisherigen Alben.

Diese Doppel-CD ist für jeden Fan und Anhänger von Michelle etwas. Ihre deutschen Songs sind für jede Party geeignet, wie Schützenfest, Aprés-Ski, Oktoberfest, Strandparty, Geburtstagsparty oder als Medizin gegen schlechte Laune. Der zweite Teil dürfte besonders Freunde von Country- und Westernsongs erfreuen. Hier wurde wieder eine tolle Doppel-CD aufgenommen und veröffentlicht. Es ist nur verwunderlich, dass es keine Singleauskopplungen gibt, die Hits werden können.

 

Michelle Ryser ist seit fast 10 Jahren als Sängerin unterwegs, aber vorwiegend in der Schweiz. Ihre größten Erfolge in Deutschland waren die Fernsehauftritte bei Stefan Mross in „Immer wieder sonntags“ und im Musikantenstadl von Andy Borg – beides in der ARD.

Bildquelle: Management Michelle Ryser

Text: H. P. Sperber von Sperbys Musikplantage

http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Mehr Infos zu Michelle Ryser gibt es im Web unter www.michelle-ryser.com

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post