Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye

Veröffentlicht auf von Hans Peter Sperber

Berlin, 9. Januar 2017

Im Mercure Moa Hotel in Berlin herrschte das große Elvis-Fieber. Denn die Begleitband von Elvis Presley – die TCB-Band – gab ihr Abschiedskonzert für Deutschland. Sehr viele Fans der Band und von Elvis waren angereist.

Das ELVIS-Team Berlin und B.Concepts (Mercure MOA) hatte das Konzert organisiert. Die alten Herren spielten Hits des King of Rock n Roll und auch einige unbekannte Werke des Stars. Für das richtige Elvis-Feeling sorgte der österreichische Elvis-Darsteller Dennis Jale. Da kam sehr schnell die perfekte Elvis-Stimmung auf. Wie zu erfahren war, kamen die Fans aus vielen Ländern Europas auf Einladung des ELVIS-Team Berlin.

Dennis Jale präsentierte viele Songs, wie den nicht so bekannten Song „Let it be me“, der Coverversion war, und im Original von Gilbert Becaud gesungen wurde. „Hound dog“ und „Thats all right“ waren zwei der Welthits von Elvis, die Dennis Jale und die TCB-Band performten. Die Gesangsstimme war die von Elvis. Wenn Dennis aber sprach hörte man leicht den Österreicher raus. Das störte aber die Besucher nicht. Die Gäste sangen oft lautstark mit. Für die Menschen im Festsaal schien Elvis leibhaftig auf der Bühne zu stehen. Die Menschen hatten Spaß und Freude bei dieser Musik, das war zu hören und zu sehen. Es war eine echt tolle Show.

Hinterher gab es eine Autogrammstunde und die Möglichkeit sich mit der Band und Dennis Jale zu unterhalten. Das Moa Hotel hatte damit ein wirklich außergewöhnliches Konzert-Ereignis präsentiert.

 

Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

Fotografin: Karin Ellen Pflug - herzlichen Dank dafür

Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye
Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye
Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye
Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye
Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye
Die Band von Elvis Presley sagt Goodbye

Kommentiere diesen Post