Das Debütalbum von SIR - ...Statt Hollywood schaukeln

Veröffentlicht auf von Hans Peter Sperber

SIR
SIR

Statt Hollywood Glamour und eiskalter Oberflächlichkeit geht es der Berliner Schauspielerin und Sängerin Saskia Inken Rutner, die sich hinter den Lettern SIR (sɜːr) verbirgt, darum, Geschichten zu erzählen, die hinter Fassaden schauen. So singt SIR von durchzechten Nächten, von ihrem Verhältnis zur Mathematik, schaut in Berliner Hinterhöfe, schickt einer weit entfernten Seele eine Flaschenpost oder erzeugt da wieder Mut und Lachen, wo vorher Traurigkeit war. SIR klingt nach Marlene Dietrich, ohne zu kopieren und gibt der „tiefen Marlene“ ein lebendiges, leichtes Zwinkern.

2015 veröffentlichte sie ihr Debüt-Album „…statt Hollywood schaukeln“ bei dem Plattenlabel Timezone Records.

Das Album entstand in enger musikalischer Zusammenarbeit mit dem Rock-Chansonnier Karl Neukauf.

Kommentiere diesen Post