Frühlingserwachen bei Musik für Sie

Veröffentlicht auf von Hans Peter Sperber

Uta Bresan
Uta Bresan

Am 27.Mai wurde im MDR Fernsehen die neueste Ausgabe von „Musik für Sie“ mit der Moderatorin Uta Bresan ausgestrahlt. Hier konnten wieder im Vorfeld Zuschauer ihre Musikwünsche an das MDR senden. Deshalb konnte Uta Bresan einige bekannte Schlagerstars in ihrer Sendung präsentieren. In den letzten Jahren waren solche Stars wie Andrea Berg, Helene Fischer, Semino Rossi und Roland Kaiser eingeladen.

In der aktuellen Ausgabe wurde der Harz vorgestellt und auch als Auftrittsort für die Künstler genutzt. So nahm Uta an einem Survivaltraining im Harz teil, im Anschluss durfte sie ihrem Überlebenstrainer einen Musikwunsch erfüllen. Das war das neue Lied von Heinz Rudolf Kunze. Uta präsentierte den Zuschauern die Domstadt Quedlinburg mit ihrem Domschatz. Sie stellte hier auch ein Cafe vor, das ca. 180 verschiedene Käsekuchen backen kann. Zusammen mit Beatrice Egli probierte Uta einige Käsekuchensorten aus. Beatrice war nicht nur zum Käsekuchenessen gekommen, sondern stellte auch ihren neuen Hit vor. Es ging dann auch zum Brocken, wo Uta die Geschichte über die Roßtrappe und den Ritter Bodo erzählte. Dieser Ritter ist der Namensgeber des Flusses Bode.

Es wurden aber noch weitere Zuschauerwünsche erfüllt. So war noch zu sehen und zu hören Mary Roos, Nicki, Anita und Alexandra Hofmann, Ute Freudenberg und die Nachwuchsgruppe D`Artagnan. Das Duo Fantasy überraschte, als italienische Kellner verkleidet, eine Wünscherin in einem Cafe. Nachdem sie erkannt wurden schetterten sie einen ihrer Hits. Zum Schluss der Sendung segelten Uta Bresan und Linda Hesse mit einer Megazipline (Doppelseilrutsche) über die Bodetalsperre. Linda Hesse war der Wunschgast der MDR Zuschauer, denn in jeder Sendung werden drei Künstler vorgestellt, wo sich die Zuschauer einen Sondergast für die nächste Sendung auswählen dürfen.

Es war wieder eine wunderbare Sendung mit vielen tollen Künstlern und sehr schönen bildlichen Eindrücken vom Harz. Die Zuschauer können jetzt schon sich Künstler für die nächste Sendung wünschen, unter Zuschauerservice@mdr.de .

Autor: Hans Peter Sperber

Foto: Uta Bresan; Fotoquelle: MDR

Kommentiere diesen Post